Fotos sind ein Kann aber kein Muss

“Der/die beste Bewerber/in bekommt den Job” – So heißt es von den meisten Recruitern. Dabei sollte es keine Rolle spielen, ob der Bewerber männlich oder weiblich ist und das Aussehen sollte auch nicht ausschlaggebend für die finale Entscheidung sein. Auch nach dem Gleichbehandlungsgesetz von 2006 gilt eine Regelung, dass alle Bewerber gleich behandelt werden.

Dennoch schicken immer noch viele Bewerber mit ihrem Anschreiben und Lebenslauf ein Foto von sich. Endlich bist du auf der Suche nach deinem Job fündig geworden und hast ein paar Stellenausschreibungen gefunden, die deinen Vorstellungen entsprechen!

Jetzt schießen dir wahrscheinlich viele Fragen durch den Kopf. Eine davon könnte auch sein, ob du dich bei deinem zukünftigen Arbeitgeber mit oder ohne Foto bewerben solltest?
In diesem Artikel beantworten wir dir die Frage, ob deine Bewerbung ein Foto von dir enthalten sollte oder nicht.

  • Vorteile und Nachteile ohne Bewerbungsfoto – Die USA geht mit gutem Beispiel voran
  • Aus der Sicht der Unternehmen – Wie wichtig ist ein Foto von dir für den Recruiter?
  • Unsere Empfehlung für deine nächste Bewerbung

Vorteile und Nachteile ohne Bewerbungsfoto – Die USA geht mit gutem Beispiel voran

Gleichberechtigung zwischen Geschlechtern, ethnischen Gruppen und anderen sozialen Gepflogenheiten spielt in der Arbeitswelt in Deutschland eine wichtige Rolle. Dennoch ist sie noch immer in der Entwicklung und noch längst nicht abgeschlossen. Dazu zählt auch der Prozess, bevor der eigentliche Job beginnt, bei der Bewerbung.

Im internationalen Vergleich herrschen in anderen Ländern strengere Regeln bei der Bewerbung. In Ländern wie den USA, Spanien, Großbritannien, Irland und Frankreich werden üblicherweise eine Bewerbung ohne Foto geschickt.

Hier geht die USA mit einem guten Beispiel voran. Dort gibt es strenge Gesetze gegen Diskriminierung und damit für Gleichberechtigung. Neben dem Nichtsenden eines Bewerbungsfotos sind auch Angaben zu Herkunft, Familienstand und Religion ein absolutes Tabu. Genau das war wohl auch das Vorbild für das AGG in Deutschland, nur trauen manche Bewerber dem ganzen nicht und manche Recruiter sind immer noch daran gewöhnt ein Foto zu erhalten. Eine ausdrückliche Aussage in Stellenausschreibungen gibt es meistens trotz der klaren Rechtslage nicht.

Aus der Sicht der Unternehmen – Wie wichtig ist ein Foto von dir für den Recruiter?

Wir können dir hier eines ganz klar sagen: Dem modernen Personaler ist es in deiner Bewerbung für eine Stelle als Fachkraft relativ egal, ob deiner Bewerbung ein Bild beiliegt oder nicht. Wenn das Unternehmen ganz klar ausdrückt, dass es Bewerbungen ohne Foto sehen möchte, kann dies für ein offenes und modernes Image sorgen. Aus Unternehmenssicht gibt es in keinem Fall einen guten Grund, der für die Notwendigkeit eines Bildes spricht. Sie wollen sich keinen qualifizierten Kandidaten entgehen lassen, der eventuell perfekt in ihr Unternehmen passt.

Viele Bewerber klappen das Bild auf einem Lebenslauf auch gerne einfach um, bevor sie ihn lesen. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen, nämlich wenn du dich auf eine Stelle als Schauspieler bewirbst zum Beispiel.

Unsere Empfehlung für deine nächste Bewerbung

Auch wenn der Idealfall sehr ambitioniert klingt, ist es noch immer sehr schwer diesen in Deutschland auch in die Tat umzusetzen. Noch immer schicken Bewerber mit ihrem Lebenslauf ein Bewerbungsfoto. Oft entspricht dieses nicht den vorherigen Standards und zeigt lediglich, dass sich nicht allzu viele Gedanken um das Foto gemacht wird. So schicken immer noch drei Viertel ein Foto mit ihrer Bewerbung. Ganz klar ist auch, dass ein Foto deiner Bewerbung eine besondere Note hinzufügt und die oft trockene Angelegenheit ein wenig auflockert und auf eine persönliche Ebene bringt.

Unsere Empfehlung für deine nächste Bewerbung fällt damit auch nicht ganz eindeutig aus. Schaue ganz genau auf die Stellenausschreibung für deinen nächsten möglichen Job. Wird in der Ausschreibung etwas von einem Foto gesagt? Wenn dort steht, dass ganz ausdrücklich kein Foto erwünscht ist, dann schicke auch kein Foto. Wenn du doch eines schickst, dann sieht der Personaler sofort, dass du den Regeln nicht folgst. In fast keiner Bewerbung wirst du sehen, dass ein Foto erwünscht ist, geschuldet ist das dem AGG von 2006.

Mache dich mit der Firma vertraut, bei der du dich bewirbst. Handelt es sich um ein junges Unternehmen oder ein Startup kannst du gerne auf das Foto verzichten. Die Abläufe sind hier sehr modern und orientieren sich an amerikanischen Beispielen. Bei Global Playern, die schon sehr lange bestehen, können oft noch alte Strukturen vorhanden sein und Personaler können noch eine veraltete Sicht auf viele Dinge haben. Wenn du dir hier nicht sicher bist, schicke lieber ein Foto mit. Deine Bewerbung wird wegen eines Fotos nicht in den Müll geworfen.

Übrigens, neue Stellenagebote in den Bereichen IT, Finance, Banking und Office findet ihr hier in unserer Jobbörse.

KBRYANT BLOG

Unser Blog umfasst Beiträge zu den Themen Bewerbung, Büroalltag, Karriere, Lebenslauf, Personalsuche und Wissenswertes rund um das Thema Personalvermittlung.

Folgt uns auf unseren Social Media Kanälen:

shares