Das Oktoberfest 2018 ist angelaufen und unsere Partnerfirmen laden gerne ihre Mitarbeiter auf die Wiesn ein. Ein Bier mit Kollegen nach der Arbeit oder die klassische Weihnachtsfeier ist eine Sache. Aber mit dem Chef und dem ganzen Staff auf die Wiesn gehen und Starkbier trinken, das ist etwas anderes. Jeder, der mit seinen Freunden/Freundinnen ausgeht, kann auch gerne mal einen über den Durst trinken und sich etwas mehr erlauben. Aber darf das auch bei der Einladung vom Chef auf dem Oktoberfest sein?
Wir zeigen dir welche Fettnäpfchen auf der Wiesn auf dich warten und wie du sie kinderleicht umgehen kannst.

1. Alkohol – Darf ich auf dem Oktoberfest trinken?

Das Oktoberfest und Alkohol gehören zusammen wie Berg und Tal. Auf der Theresienwiese werden jährlich knapp 8 Millionen Maß ausgeschenkt. Wenn dein Chef dich auf das Oktoberfest einlädt, dann musst du dich nicht zurückhalten und darfst natürlich Alkohol trinken. Übertreiben solltest du es natürlich nicht. Denn erstens muss dein Chef dich nicht in einem unkontrollierten Zustand sehen und außerdem solltest du fit für den nächsten Tag im Büro sein. Und liebe Männer, bitte daran denken: Beim Anstoßen wird in die Augen geschaut, nicht ins Dekollté.
Unser Tipp: Bestell einfach zwischendurch mal ein alkoholfreies Bier oder, wenn es dir nichts ausmacht, dann ist auch ein Wasser auf der Wiesn ok.

2. Die Fettnäpfchen einfach umgehen – Hingehen oder Fernbleiben?

Es gibt wohl nur zwei Arten von Leuten im Bezug auf das Oktoberfest. Die einen lieben die Wiesn und können gar nicht genug bekommen (auch wenn sie nur einmal im Jahr stattfindet). Die anderen sind überhaupt keine Wiesn-Gänger und würden es vorziehen, die Veranstaltung zu vermeiden. Hier fragst du dich natürlich, welchen Eindruck du bei deinem Chef hinterlässt, wenn du nicht erscheinst? Wenn du die Wiesn lieber meiden willst oder nicht das Risiko eingehen möchtest, dich bei deinem Chef oder Kollegen mit Fehlverhalten durch übermäßigen Alkoholkonsum zu blamieren: kein Problem. Kommuniziere dies mit deinem Chef und danke höflich für die Einladung. Sei ehrlich und sag, dass das Oktoberfest nichts für dich ist. Ein Nichterscheinen ohne Absage solltest du vermeiden!
Für alle anderen gilt, folgt der Einladung vom Chef und nutzt die Gelegenheit eines kostenfreien und spaßigen Abends.
Unser Tipp: Ganz klar: Hingehen! Eine Firmenfeier eignet sich besonders zum Netzwerken in der Firma. Ihr müsst dort nicht über die Arbeit sprechen, genauso wenig über eure Lebensgeschichte. Leichter Small-Talk und die ein oder andere lockere Story eignen sich perfekt.

3. Bayrisch als Nicht Bayer – Kann ich überhaupt bayrisch?

Es gibt wohl kaum etwas bayrischeres als das Oktoberfest. Aus den Boxen tönt Volksmusik und immer wieder wird zum mitsingen angestimmt. Auch auf der Wiesn 2018 sind Menschen aus allen möglichen Ländern und Kontinenten. Es ist ein echter Touristen-Hotspot. Auch aus ganz Deutschland kommen Menschen hierher. Sie kommen in Tracht oder Dirndl und wollen sich der bayrischen Kultur anpassen. Dazu gehören auch typische bayrische Aussprache und Floskeln. Wenn man nicht gebürtig aus Bayern stammt, kann das etwas schwierig sein und wirkt unter Umständen etwas lächerlich.

Unser Tipp: Sei einfach du selbst. Verstelle dich nicht, nur um authentisch zu wirken. Auf dem Oktoberfest sind mittlerweile alle Kulturen vertreten. Es besteht kein Grund, die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Du kannst kein Bayrisch, versuche es nicht auf der Wiesn zu lernen.

4. Der Oktoberfest-Dresscode: Sollte ich unbedingt Tracht tragen?

Die Tracht passt perfekt auf das Oktoberfest. Es ist ein traditionelles Volksfest und dementsprechend darfst du dich auch kleiden. Aber keine Sorge, wenn du keine Tracht oder Dirndl hast. Auf dem Oktoberfest sind nicht alle Besucher mit der traditionellen Kleidung ausgestattet. Manche versuchen aber auch mit billigen Nachbildungen und wenig Geld passend gekleidet zu sein. Sei nicht so – Besser ohne Tracht statt mit einer billigen.
Als Frau kann man hier leicht in Verlegenheit kommen. Ist der Ausschnitt zu tief? Ist das Dirndl zu kurz? Welche Schuhe sind passend?
Unser Tipp: Mach keine halben Sachen. Entweder du kommst in Tracht oder du kleidest dich leger. In Tracht oder mit Dirndl wirkst du authentisch und passt dich der restlichen Gesellschaft auf der Wiesn an. Es ist aber kein Muss. Gehe am besten zu einem Verleih und besorge dir die passende Kleidung mit entsprechender Beratung für einen oder zwei Tage.

5. Tanzen oder nicht Tanzen?

In jedem Zelt auf der Wiesn wird Musik gespielt. Diese traditionelle Musik (oder auch manchmal Trinkmusik) animiert nahezu jeden zum Tanzen. Sei es auf der Tanzfläche, beim Schunkeln auf den Bänken oder bei manchen Gästen auch auf den Tischen. In guter Gesellschaft haben Schuhe auf einem Tisch nichts verloren. Versuche nicht der Erste zu sein, der auf die Bänke springt!

Unser Tipp: Als guter Tänzer darfst du deinen Kollegen oder deine Kollegin gerne auf die Tanzfläche entführen. Auf den Tischen tanzen ist so lange Tabu bis der Chef der Erste ist.

Sei du selbst und authentisch

Aber ganz wichtig! Sei einfach du selbst und habe Spaß. Menschen merken, wenn man sich verstellt und einen falschen Eindruck solltest du niemandem vermitteln! Schaue was deine Kollegen machen, schaue wie dein Chef drauf ist. Weniger ist auch hier mehr. Versuche nicht aus der Masse herauszustechen. Nutze die Gelegenheit zum Netzwerken und habe Spaß, dafür ist das Oktoberfest gedacht.

Wie weit würdet ihr bei dem Oktoberfest mit den Kollegen und dem Chef gehen? Kann man sich bei so einer besonderen Veranstaltung auch mal gehen lassen oder muss auch hier Etikette bewahrt werden?

Wir wünsche auf alle Fälle viel Spaß auf dem Oktoberfest!

Übrigens, neue Stellenagebote in den Bereichen IT, Finance, Banking und Office findet ihr in unserer Jobbörse.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

KBRYANT BLOG

Unser Blog umfasst Beiträge zu den Themen Bewerbung, Büroalltag, Karriere, Lebenslauf, Personalsuche und Wissenswertes rund um das Thema Personalvermittlung.

Folgt uns auf unseren Social Media Kanälen:

shares